Skip to content

Digitalisierungsausschuss gewinnt 5.000 €

Der Digitalisierungsausschuss gewinnt mit seinem neuesten Projekt „HHG-Eco“ beim Wettbewerb „Bildungspartnerschaften Digital“.  

Bei dem baden-württembergischen Wettbewerb geht es darum, dass Schule und Bildungspartner zusammen eine Projektidee entwickeln, welche die Digitalisierung vorantreibt, die berufliche Orientierung an Schulen weiterentwickelt und die Zusammenarbeit von Schule und Unternehmen intensiviert. Der Wettbewerb wird unter anderem vom Kultusministerium und dem Ministerium für Wirtschaft veranstaltet und findet 2021 bereits zum Zweiten Mal statt. Von den über 100 eingereichten Projekten gewannen 30 ein Preisgeld.

Das Projekt, welches der Digitalisierungsausschuss zusammen mit dem Softwareentwicklungs- und Herstellungsunternehmen Intension entwickelt, ist ein Portal, auf dem die Schüler*innen unter anderem an Abstimmungen der SMV teilnehmen können. Ein Vorhaben für die Zukunft ist es außerdem, digitale Krankmeldungen (digitaler gelber Zettel) zu ermöglichen. In den nächsten zwei Monaten wird der Digitalisierungsausschuss mit dem Programmieren beginnen. Das Preisgeld von 5.000€ wird für die Umsetzung des Projektes mit dem Namen „HHG-Eco“ genutzt.

Der Digitalisierungsausschuss bedankt sich bei Intension für die freundliche Unterstützung, sowie bei Herrn Dabrowski für die durchgeführte Bewerbung bei dem Wettbewerb.

Weiterführende Informationen über den Wettbewerb „Bildungspartnerschaften Digital“ sind unter https://www.bildungspartner-digital-bw.de/ verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.